Link zur Diashow


Sportbootschule Hot Water

Immer der richtige Kurs für Sie...

Seit 1990 führen wir im Dienste des Wassersportes Führerscheinkurse durch. 1995 entwickelten wir unser bewährtes - inzwischen häufig kopiertes - Bausteinsystem, da wir der Überzeugung sind, dass die Ausbildung nach dem Erwerb des Sportbootführerscheines nicht enden sollte. 1996 wurden wir als erste Schule in Bremen und Oldenburg vom Deutschen-Motor-Yachtverband als Ausbildungsstätte anerkannt.
Im Mai 2005 gingen wir mit unserer neue gestalteten Internetseite an den Start. Nach anfänglich rund 6000 Pageviews, die wohl auch aufgrund der Vorgängerseite vorhanden waren, hatten wir im Juli 2006 bereits 18.174 Besucher auf unserer Seite.
Im Jahr 2006 traten wir auch dem Förderverein „Rettet den Leuchtturm Roter Sand e.V.“ bei, da wir zur Erhaltung dieses bedeutenden Bauwerkes in unserem Heimatrevier auch einen Beitrag leisten wollten.
Im März 2007 wird eine unserer Ausbilderinnen Mitglied der „Cloud Appreciation Society“. Weitere unserer Ausbilder folgen im gleichen Jahr.
Im Oktober 2012 verbuchten wir - nur für diesen Monat - 43.849 Besucher auf unserer Internetseite. Ein Wert, auf den wir stolz waren.
Im Mai 2017 sollte mit der Einführung der neuen Prüfordnung durch den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastrucktur, das Führerscheinwesen im Wassersport revolotoniert werden. Doch eine Verschärfung der Ausbildung hält das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastucktur (BMVI) dabei dann doch nicht für notwendig. Als Grund dafür wird die auf einer vor etlichen Jahren stattgeundenen Sicherheitskonferenz getroffene Feststellung angeführt, dass es im Wassersport innerhalb von 3 Jahre „lediglich“ 8 Todesfälle gab, die nicht auf ein grob fahrlässiges Verhalten zurückzuführen gewesen waren.
Das spricht unserer Auffassung nach zwar für die Vernunft der Wassersportler, jedoch nicht für die Güte ihrer Ausbildung.
2018 Entschließen wir uns, auf Grund der vielen Anfragen den Betrieb, obwohl wir unser Gründungsziel 2017 erreicht hatten, dennoch weiter zu führen. Wir wollen persönlich feststellen, ob es einen Unterschied zwischen lernen der reinen Fragenkataloge und fundierter Ausbildung gibt. Bisher waren wir überzeugt, dass diesem so ist und eines Besseren wurden wir bisher auch nicht belehrt.
Yachteigner, Firmen, Vereine und Verbände vertrauen auf unsere Kompetenz und legen Wert auf unsere ganz individuelle Betreuung. Viele ehemalige Kursteilnehmer pflegen auch weiterhin den Kontakt zu uns, um ihre Kenntnisse weiter zu vertiefen oder aufzufrischen. Sie empfehlen uns weiter.
Das ist unsere beste Werbung.