Was ist ein Poker Run? 

Die “Poker Runs”  sind in den USA ein beliebter Freizeit-Sport.

Ein Poker Run hat nichts direkt mit einem Rennen gemein. Vielmehr ist es der Spaß am Fahren mit Speedbooten und am hautnahen Erleben ihrer Geschwindigkeit, die die Fahrer in ihren Bann zieht.

Bei den “Poker Runs” werden jeweils 5 Checkpunkte vorgegeben, die dann von den Teams angefahren werden müssen. Die Kurse dorhin müssen von den Navigatoren sofort auf den Seekarten ausgearbeitet werden. Jede Seemeile zuviel zählt, denn der Punkt muss in einer vorgebenen Zeit erreicht werden. An jedem der 5 Checkpunkte erhält ein ankommendes Boot dann einen Umschlag mit einer Spielkarte. Am letzten Checkpunkt werden die Umschläge dann feierlich geöffnet und die Crew mit dem besten Pokerblatt gewinnt den “Poker Run”.

Nichts desto trotz unterliegen die “Poker Runs” gewissen Regularien. Die Veranstaltung ist in erster Linie auf Freizeitspass ausgelegt. Allerdings wird dies so professionel organisiert, dass es schon fast wie ein richtiges Rennen ist. Die Sicherheit wird genauso groß geschrieben, wie der Spass. So sind Schwimmwesten genauso Pflicht wie Funkgeräte und Notstopp-Schalter.

Die Poker Runs finden über mehrere Tage zumeist an den Wochenenden statt.