Auszüge aus dem Logbuch der Saison 2005

 
Die Saison 2005 steht vor der Tür. Damit auch dieses Jahr wieder alles vorzüglich klappt, sind bei uns noch etliche Arbeiten erforderlich. 

 
Während das Barometer weiter fällt und draußen noch der Schnee liegt... ......sind wir schon wieder fleißig, damit unser Flaggschiff die "Hot Water" wieder pünktlich
   
für unsere neuen Fahrschüler im alten Glanze erstrahlt.  Wir inspizieren draußen...
...drinnen..oben... ...unten...
.

 
...sogar Formula`s patentiertes Auspuffsystem "silent thunder" nehmen wir genau unter die Lupe. Bei diesem System werden die Abgase durch die Badeplattform geführt, welche mit Tauchbecken ausgestattet ist. Dadurch können große Mengen an Abgasen - die der Big Block auch produziert - gut abgeführt werden, bei gleichzeitig exelenter Schalldämpfung. Daher auch der Name "leiser Donner", dem sich die Hot Water Crew natürlich verpflichtet fühlt. Denn bald "donnern" wir wieder mit unseren Schülern über das Wasser, wie auch im Vorjahr! Beispielsweise mit Silvia und Conny.

 
 
   
   
S u C 2004-II

 
 
Wir freuen uns schon auf eine schöne Saison und auf unsere interessanten Schüler!

Damit wir alles rechtzeitig zu Saisonbeginn schaffen konnten, stand auch die eine oder andere Nachtschicht an.


 
 
Letzte Kontrolle einzelner Details
und eine nette Verpackung, dann kommt die "Hot Water" wieder aus der Halle und wird 
noch spät abends geslippt. Eine erste Testfahrt am nächsten morgen
führt uns durch das interessante Weser-Revier. Ein letzter Test der Kommunikationsanlagen
und nach diesem ausführlichen Abschlusstest befindet der Skipper UNSER "Flaggschiff" fertig für die Saison 2005!

 
Dieser Club-Sessel wartet schon auf die ersten Fahrschüler der neuen Saison, während sich diese noch in der theoretischen Vorbereitungsphase befinden.

 
Hier geht es um die Knoten, ohne die es an Bord natürlich nicht geht.
Und die Gruppendynamik - sich gegenseitig helfen - ist wichtig. Wir können es, nun auf an Bord! 
Nichts kann uns mehr bremsen!  Aye aye Skipper, ich halte Ausguck!
Neue Gruppe in Sicht.  Was erwartet uns denn heute an Bord?
Und vor allem, wo geht es eigentlich lang? Das ist doch ganz einfach, da vorne nach Bb
Was wollen denn bloß die anderen alle hier?

 
 
 
 
Jetzt möchte ich auch mal mit dem "Mann über Bord" spielen!  Dabei kann einem schon mal ganz schön heiß werden, aber auch ohne Jacke...
...klappt das prima - er ist gerettet. Wenn Carmen das Manöver so gut beherrscht, habe ich später gute Überlebenschancen auf See!
Nach der Brücke üben wir doch gleich mal das Anlegen. Wieder gut gemacht, das gibt sogar Applaus von der "Mannschaft". Da hat unsere Carmen gut lachen!
Das kann ich mindestens genauso gut, egal wer mir alles zuschaut!

 
Also noch ein mal volle Konzentration und... prima, Anlegen kann mich nicht mehr schocken und mit meiner Mannschafft klappt es auch. Klare Aufgabenverteilung an Bord - gut zu wissen auch für die Zukunft.
Madame, es ist festgenmacht, jetzt  haben wir uns eine Pause redlich verdient!
Das war ja toll. Möchte mal wissen, ob es bei  den Anderen an Bord auch so viel Spaß gibt. 
Nun aber zurück zum Heimathafen. Achtung, gleich werden wir nass!
Da will uns jemand waschen, oder sind das etwa Ehrenbekundungen, wie  beim Einlaufen großer Kapitäne ;-) ? Nur keine Angst Männer, ich mach das schon...
immerhin hat diese Kiste einen 7,4 l Big Block. Seht ihr den Wasserwerfer überhaupt noch?

 
 
Jetzt lassen wir uns einfach mal fahren. Heute haben wir viel erlebt und was wir erst... ...alles gesehen haben, klasse. Der Wassersport hat schon viel zu bieten.
So nun sind wir wieder am Ausgangspunkt unserer Reise und müssen noch mal zeigen,  ob wir das auch alles richtig verstanden und vor allem behalten haben.
Alles hersehen, ich kann es noch mit der Rettungsweste... ...und auch der "Feuerwehrsteg" klappt noch hervorragend.
Bekommen wir noch eine Urkunde zu unseren neuen "Seebeinen"? So endet ein aufregender Tag für die Gruppe,
während der Skipper jetzt noch klar Schiff machen muß. Doch auch dieser Teil des Tages macht Spaß, bei solch schönen Wetter.

 
 
 
 
Das Schiff ist wieder klar, somit endet auch für den Ausbilder der Tag an Bord. Es war ein toller Tag mit einer netten Gruppe, doch das ist ja eigentlich immer so. Nette Fahrschüler, die lehrreiche, aufregende Stunden an Bord der "Hot Water" verbringen. Wenn dieses Boot sprechen könnte...

 
 
...to be continued.

 
Euer....
 
 

 


 
 
 

 
 

 
 

 

 
 

 

 

 
 
 

 
 
 
 

 
 
 

 

 
 

 

 

 
 

 

 
 

 
 

 
 
 
 

 

 
 
 

 

 
 
 

 

 

 
 
 
 
...to be continued.

 
Euer....
 
 

 


 
 
 
 
 

 
 

 
 

 

Lesen Sie weiter:

 Die Vorgeschichte des Bootes

 Die Umrüstung zum Schulungsboot

 Bootstaufe und Stapellauf

 Auszüge aus dem Logbuch der Saison 2002

 Werftaufenthalt 2002 / 2003

Übernahme und erste Ausbildungsfahrt

Meisterabnahme und erste Seeerprobung

Auszüge aus dem Logbuch der Saison 2003-I

Auszüge aus dem Logbuch der Saison 2003-II

Auszüge aus dem Logbuch der Saison 2004

Motorentest 2004

Auszüge aus dem Logbuch der Saison 2004-II

Auszüge aus dem Logbuch der Saison 2005

Auszüge aus dem Logbuch der Saison 2006

Auszüge aus dem Logbuch der Saison 2007

Auszüge aus dem Logbuch der Saison 2008