Die Hot Water Fortbildungsyacht 
 Arcoa 975

 
Neue Hot Water Fortbildungsyacht ist endlich im Wasser

 
Nach einem Jahr Werftzeit ist es endlich vollbracht! Unsere neue Fortbildungsyacht schwimmt. 

Wenn es auch bis zum Schluss spannend blieb. Nachdem wir zwei mal das OK von den am Umbau beteiligten Firmen bekamen, war der Tag der Taufe dann doch eine reine Nervenprobe für uns. Schon mehrer Tage vorher stellten wir trotz "go" der Fachfirmen noch Mängel an den bereits ausgeführten Arbeiten fest. Diese wurden daraufhin schnellstens behoben. Es folgte ein zweites "go" der Vertragsfirmen. Somit wurde die Taufe, vorsorglich im engsten Kreis, angesetzt. 

Irgendwie nichts gutes ahnend, prüfte der Schiffsführer nochmals, lange vor dem Eintreffen der Taufgesellschaft, die Bordtechnik. 

Erneut stellte er Fehler fest. Also verständigte er wieder eine der ausführenden Firmen. 

 

 
Beim Kontrollblick in den Motorraum wurde klar, dass die  Hydraulikpumpe der Steuerbordmaschine nicht dicht war.   Dann der Elektrik-Check. Auch hier gab es, weitere Schwierigkeiten.
 
 
 Doch schnell waren die Vertragsfirmen, welche mit dem Umbau befasst waren vor Ort. Ein Händchen hier.... ...eine Hand dort, und fast pünktlich ist das Schiff taufbereit, oder?
 
 
Zumindest die Taufgesellschaft war pünktlich und traf nach und nach ein. Nach einer für uns unendlichen Zeitspanne   war es soweit, die Arbeiten zwar noch nicht ganz beendet, dennoch wollten wir die Anwesenden nicht länger warten lassen.
 
 
Alle versammeln sich auf dem Steg für den großen Moment...  ...wir schritten zur "Taufzeremonie".
Nun stehen für uns die Testfahrten auf See an und sicher noch die eine oder andere Nachbesserung. Doch alles in allem wird es bald los gehen, davon sind wir fest überzeugt. 

Dennoch wir testen lieber ein wenig länger, als später Ausfälle zu riskieren.Wieder mal trifft unser alter Spruch zu...


 
Zufriedenheit ist die Differenz zwischen dem, was man erwartete und dem, was man bekommen hat. 

Legt man die Latte nur tief genug, ist Zufriedenheit demnach recht schnell zu erreichen.

Unter diesen Vorzeichen sind wir mit dem Ergebnis des Refit´s im Moment recht zufrieden. 
Hätten wir allerdings erwartet, dass alle Arbeiten pünktlich und sorgfältig durchgeführt werden,
 hätten wir vor Ärger bestimmt ein paar Magengeschwüre bekommen. 

Scheinbar legen wir die Latte aber immer noch zu hoch für die ein oder andere Fachfirma...


 
...to be continued.

 
Euer....