Sportbootführerschein See & Short Range Certifikat (SRC)

Die "Hot Water" Kombination für den sicherheitsbewussten Seefahrer!

Der amtliche Sportbootführerschein See stellt die gesetzliche Grundvoraussetzung dar, um Motor- und Segelboote mit mehr als 5 PS an der Schraube auf den Seeschifffahrtsstrassen und in Küstengewässern führen zu dürfen. Jedoch muss der Skipper, wenn sich ein Funkgerät an Bord befindet, auch über die erforderlichen Funklizenzen entsprechend der funktechnischen Ausrüstung des von ihm geführten Schiffes verfügen, ansonsten darf er das Boot nicht führen. 

Bei dem eigenen Boot ist dieses meistens kein Problem. Jedoch bei Charteryachten oder bei aus dem Freundeskreis geliehenen Booten kann es hier schon mal zu dem Problemen kommen, dass ein Schiff nicht geführt werden darf, weil der Schiffsführer nicht über den erforderlichen Funkschein verfügt. 


 
Wenn Sie sich die Optionen offen halten wollen, insbesondere jedoch aus sicherheitstechnischen Aspekten für Skipper und Crew, ist eine Funklizenz unentbehrlich. 

 
Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) hört im Nord- und Ostseebereich den gesamten UKW-Funkverkehr auf Kanal 16 mit. Somit ist immer sichergestellt, dass eine abgegebene Not- oder Dringlichkeitsmeldung aufgenommen und entsprechend darauf reagiert wird. 

Aber nicht nur das MRCC Bremen (Maritime Rescue Coordination Center - Seenotleitstelle Bremen) empfängt Sie im Fall der Fälle, sondern jedes Schiff im Umkreis von ca. 20 bis 30 Seemeilen wird Sie, vorausgesetzt es verfügt ebenfalls über eine UKW-Seefunkanlage und der Skipper spart nicht gerade wieder Strom an Bord, hören und Ihnen zur Hilfe eilen.


 
Doch auch ohne Seenotfall ist Funk an Bord bei der sicheren Schiffsführung von größter Bedeutung. Mit dem Abhören der Revierzentralen nimmt die Sicherheit an Bord zu. So sind sie über alle Bewegungen im Revier, sowie über die Besonderheiten des Tages unterrichtet. 

 
Weiterhin bietet Ihnen UKW-Seefunk beispielsweise bei einem Krankheitsfall an Bord die Möglichkeit, auf allen Weltmeeren eine deutschsprachige funkärztliche Beratung oder bei plötzlich auftretendem Nebel im Revier eine Radarberatung anzufordern.

 
Beachten Sie auch unser Kombi-Sparangebot hier klicken  
sowie das Hot Water "Rundum-Sorglos-Paket" hier klicken  

 
Stand: Januar 2015

 
Gebühren der Sportbootschule Hot Water:
theoretische Ausbildung See € 218,50
 - Anmeldung und Vorstellung zur Prüfung € --
 - individueller Förderunterricht bei Bedarf € --
 
Praktische Ausbildung bis zur Prüfungsreife €  85,-- 
 - Prüfungsfahrt auf unserem Boot in Bremen € --
 
theoretische Ausbildung SRC € 180,--
 
Schulfremde Kosten:
Abnahme der Prüfung See durch den Prüfungsausschuss Bremen (Prüfungsgebühren) € 72,28 (z. Zt.)
Abnahme der Prüfung SRC € 82,70 
 
Lehrmaterialvorschlag:
Lehrbuch See € 29,90 (z. Zt.)
Navigationsdreiecke € 19,--
Unterrichtsskript SRC kostenlos
 
Gesamtpreis dieses Ausbildungsvorschlages: € 687,38

 
Zur Terminübersicht Flyer Funk PDF
Bilder einer Funkausbildung

 
Zur Anmeldung hier klicken

 
 
Auszug aus unseren Videos
mehr dazu in der Rubrik Video
 
Im Anflug auf Leuchtturm Roter Sand

Dateigröße: 13,5 MB 
Laufzeit: 43 Sek.