Funktechnische Ausbildung LRC
 
Seefunk schafft Sicherheit an Bord ! 

Gerade auf weltweiter Fahrt ist eine Grenzwellen- oder Satellitenfunkanlage unentbehrlich. Somit muss mindestens der Skipper (gesetzlich geregelt seit dem 01.08.2006; siehe auch  Skipper muss neuerdings auch Funker sein) an Bord im Besitz eines der Ausrüstung entsprechenden Funkzeugnisses sein. Wenn abseits der Küsten noch eine weitere Person an Bord im Besitz einer Lizenz ist - umso besser. 


 
Das Long Range Certificate (LRC) ist die amtliche Berechtigung zur uneingeschränkten Ausübung des Seefunkdienstes im GMDSS für UKW, GW, KW und Seefunk über Satelliten (Inmarsat). 

Es ist international und unbefristet gültig.

Grundkenntnisse der englischen Sprache sind von Vorteil.

















 

 

Kursinhalte Theorie:

Aufbau des Funkwesens 

Möglichkeiten des GMDSS-Systems 

Wesentliche Unterschiede zwischen UKW- und GW/KW-Funkstationen 

Ausbreitungscharakteristika verschiedener Frequenzbereiche

störende Einflüsse 

Zweckbezogene Frequenzbereiche GW / KW / UKW für Digital- und Analogfunk 
 Modulationsarten und Fehlerkorrekturverfahren 

Segmente des Inmarsat-Systems 

Funktionsweisen von NAVTEX, EPIRB, SART Navigationssatellitensysteme INMARSAT und INMARSAT-C, EGL, Saftynet, Fleetnet

 


Kursinhalte Praxis:

Konfigurieren der Anlagen

Herstellen von Sprech- und Telexverbindungen 

Editieren und Abspeichern von Texten 
Senden von Not- Dringlichkeits-, Sicherheitsmeldungen und Routineverkehr über Telex 

Adressbuch anlegen und editieren 

SafetyNET-Meldungen abrufen 

Abgabe von Not-, Sicherheits- und Dringlichkeitsmeldungen (DSC und Sprechfunk) über KW, UKW und GW

Handhabung von Radartranspondern und Notfunkbaken

Die Ausbildung in Theorie und Praxis erfolgt an mehreren aktuellen GMDSS - Seefunkgeräten der Marken Sailor, Shipmate mit DSC - Controller sowie Computersimulationen zu Grenzwelle, Kurzwelle und verschiedensten Satellitenkommunikationssystemen. Ein solch umfassendes Equipment zur Ausbildung finden Sie selten.

Weitere Vorteil für Sie:

Die LRC-Prüfung wird vom Prüfungsausschuß mit Simulatoren für Inmarsat-B und -C durchgeführt. Diese werden auch bei uns in Ihrer Ausbildung eingesetzt. 

Die Ausbildung erfolgt in mehreren Doppelstunden oder an mehrern Wochenendterminen, je nach Wunsch. 


 
 
Zur Terminübersicht Flyer Funk PDF
Bilder einer Funkausbildung

Stand: Januar 2015
 
Ausbildungspreise: Stand: Januar 2015
Allgemeines Funkbetriebszeugnis (Long Range Certificate, LRC)
   - inkl. Schulungsunterlagen
Kursdauer: ca. 20 Stunden
Kursgeb.: € 300,-- 

 

 
Schulfremde Kosten:
- Abnahme der Prüfung durch den Prüfungsausschuss Bremen
(Prüfungsgebühren)
€ 92,-- (z. Zt.)
 
Für Bewerber, die bereits Inhaber des SRC oder des BZI sind, reduzier sich die Gebühr
 
Ergänzungslehrgang LRC Kursgeb.: € 150,-- 
   - inkl. Schulungsunterlagen
 
Schulfremde Kosten:
- Abnahme der Prüfung durch den Prüfungsausschuss Bremen
(Prüfungsgebühren)
€ 92,-- (z. Zt.)

 
 
 
 
Zur Anmeldung hier klicken

 
Unsere Ausbildungspreise beinhalten selbstverständlich auch das Lehrmaterial. Bei den angegebenen Kurspreisen handelt es sich überwiegend um Preisangaben für den Erwerb eines einzelnen Funkzeugnisses. Durch Kombination der einzelnen Ausbildungen ergeben sich für Sie Preisvorteile. Wer z. B. noch über gute Kenntnisse aus dem SRC verfügt, kann bei einer LRC-Ausbildung sparen!

Weitere Preisvorteile erfragen Sie bitte gesondert bei uns. Gern unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.